1. Preis beim Malwettbewerb der 51. „Neuköllner Maientage“

Herzlichen Glückwunsch:
Eva Weingart (8b) gewann den Malwettbewerb der 51. „Neuköllner Maientage“!
Magda Stuchly (7d) gewinnt den Sonderpreis der Jury!
Der Wahlpflichtkurs Kunst des 8. Jahrgangs und die Klasse 7d standen im April wieder vor einer neuen Herausforderung, denn sie sollten innerhalb von drei Wochen das perfekte Plakat für die bevorstehenden Neuköllner Maientage entwerfen.
So besprachen wir die wichtigsten Kriterien, die uns vom Bezirksschulstadtrat Herrn Jan-Christopher Rämer und dem Veranstalter der Maientage, Herrn Thilo-Harry Wollenschläger, vorgegeben wurden und bald darauf spitzten die Schüler ihre Bleistifte, um Riesenräder, Achterbahnen, Losbuden und ausgelassene Menschen auf das Papier zu bannen.
 Mit ungeheurem Eifer und viel Motivation (jeder Teilnehmer würde Freifahrtsgutscheine erhalten) machten sich gut 40 Schüler an die Arbeit und wurden buchstäblich in letzter Sekunde, am letzten Schultag vor den Osterferien, mit ihren Bildern fertig.
Die lange Zeit des Wartens auf die Bekanntgabe der Gewinner zog sich bis zur letzten Woche vor der Eröffnung des Festes hin, als dann schließlich Eva Weingart als die glückliche Gewinnerin aus unserer Schule bekannt gegeben wurde.
 

Ehemaligen-Treffen 2016

Freitag, 22. April
Es hatte sich wieder herumgesprochen und viele waren gekommen. Seit drei Jahren findet das Ehemaligen-Treffen nun schon im Frühling statt und trotz aller Unkenrufe gab es


Orientalische Musik in der ESN

Eine “Rabenmutter” stellte ihre Baglama vor. Sie spielte und sang mehrere stimmungsvolle Stücke, erzählte über die Musik und ließ auch die Kinder probieren.

 

Baumpflanzung am Sasarsteig

Es ist eine Ess-Kastanie (Castanea sativa)
Wir erinnern uns: Im Dezember 2015 sammelte die Schulgemeinde innerhalb weniger Tage einen Betrag von 527,12 Euro für einen neuen Baum auf dem Sasarsteig neben unserer Schule. Warum? Weil Berlin und besonders Neukölln neue Bäume brauchen, denn in den letzten 10 Jahren wurden in Berlin rund 19.000 Straßenbäume mehr gefällt als gepflanzt. Dabei weiß doch jeder, dass unsere Bäume die grüne Lunge der Stadt sind. Sie dienen uns als Luftfilter, Hitze- und Regenschutz, Schattenspender, Biotop, Lärmschutz und außerdem sehen sie schön aus und tragen zum Klimaschutz bei.

Die Initiative Stadtbaum Berlin, an unserer Schule vertreten durch die Elternvertreterin Frau Schöller, kümmert sich um die Neupflanzungen und für 500 gespendete Euro gibt der Senat 750 Euro dazu. Das reicht für einen neuen Baum.

Hockeyturnier 2016

Am 11. April war es wieder soweit: Die Juniorstufe trat zum diesjährigen Hockeyturnier an . Im Rahmen der Unterrichtseinheit  “Berichte verfassen” entstand im Deutschunterricht der 6a u.a. der folgende Bericht:

“Am Montag, den 11.4.16, fand um 15:00 Uhr in der Turnhalle der ESN das alljährliche Grundschulhockeyturnier statt. Dabei traten die Klassen 5a, 5b, 6a und 6b gegeneinander an. Allerdings jeweils Jungs gegen Jungs und Mädchen gegen Mädchen. Immer, wenn ein Jungenspiel zu Ende war, wurde ein Mädchenspiel angepfiffen, da Mädchen- und Jungenturnier parallel stattfanden. Insgesamt wurden 12 Spiele bestritten, wobei ein Spiel 9 Minuten dauerte. In einer Mannschaft spielten 5 Spieler, die man während eines Spieles auswechseln konnte. Meistens gab es einen Torwart, zwei Stürmer und zwei Abwehrspieler. Um 15:10 Uhr wurde das erste Spiel angepfiffen und das Publikum feuerte laut an. Das machte sowohl hungrig als auch durstig und in der schwarzen Halle, vor der Turnhalle , konnte man daher Essen und Trinken kaufen.

Abitur 2016, Motto-Tage und 5. Pk.

Eltern renovieren die Schultoilette

Der Schulsamstag wurde an der Evangelischen Schule Neukölln schon vor einiger Zeit abgeschafft. Trotzdem wurde am Samstag, den 13.3.16 an unserer Schule hart gearbeitet. .

Bodhràn-Workshop

Am 22. und 23. Februar fand an unserer Schule ein ganz besonderer Musik-Workshop statt. Zu Gast war Aimee Farrell Courtney, eine irische preisgekrönte Bodhràn-Spielerin. Die Bodrhàn ist eine irische Rahmentrommel, die sich besonders gut dazu eignet, sich vom Rhythmus traditioneller irischer Musik begeistern zu lassen und ihn an diesem Instrument auszuprobieren. An zwei Tagen durften eine Grundschulklasse und ein Oberstufenkurs sich von Aimee Farrell Courtney inspirieren und bewegen lassen.

Hier einige Eindrücke von Schülern:
Jonathan: „Ich fand es gut, wie sie sich für jeden von uns Zeit genommen hat, damit wir die Trommel-Technik richtig verstehen. Und dass sie uns alles auf Englisch beigebracht hat!“
Ekin: „Sie war so geduldig mit uns.“
Dominik: „Ich war überrascht, dass die besten irischen Trommeln in Deutschland produziert werden.“
Der Besuch wurde durch das Erasmus-Programm gefördert. Dessen Ziel ist es, europäische Kulturen und Menschen einander näherzubringen. Danke dafür!

Spanisch-Kursfahrt nach Madrid

Spanisch-Kursfahrt des 11. Jahrgangs nach Madrid
Text: Julian Mendel & Emile Ferrer-Woehlke
Am 23. Januar ging die Fahrt los. Nach einer verspäteten Ankunft in Madrid holten uns am Abend unsere Gastfamilien ab, anschließend gab es Abendessen und einen Spaziergang durch Madrid, um erste Eindrücke zu bekommen – was sich auch sehr lohnte. Am nächsten Morgen schlenderten wir in Gruppen über den großen Flohmarkt „El Rastro“. Am Nachmittag hatten wir die Möglichkeit zum Fußballspiel (Atlético Madrid gegen Sevilla) zu gehen oder Gondelbahn zu fahren. Am Montag um 10 Uhr begann der Spanischunterricht in 3 verschiedenen Leistungsgruppen bei sehr kompetenten und sympathischen muttersprachlichen Lehrerinnen.

Danach gab´s Bocadillos und einen großen Stadtspaziergang, unter anderem zum Plaza Mayor, Puerta de Sol und zum Königspalast. Durch Zufall konnten wir einen Filmdreh miterleben. Am Dienstag standen neben dem Unterricht Chocolate con Churros, Ruderbootfahren im Parque del Retiro und das berühmte Bildermuseum El Prado auf dem Programm. Am Mittwoch waren wir nach dem Unterricht lecker Tapas essen. Dann besuchten wir ein weiteres Bildermuseum – das Centro de Arte Reina Sofia und sahen uns den Bahnhof Atocha an. Am letzten Tag nahmen wir unser Gepäck gleich mit zur Schule. Der Rückflug verlief reibungslos. Wir landeten pünktlich am 28. Januar in Berlin, wo uns am nächsten Tag unsere Zeugnisse erwarteten.

Grundschul-Fasching

Fasching in der Grundschule
Am 9. Februar wurde an der ESN Fasching gefeiert. Die Grundschülerinnen und Grundschüler präsentierten sich gemeinsam mit ihren die Pädagoginnen und Pädagogen in fantasievollen Kostümen.