Literarische Nacht

27. Januar: Am Nachmittag gab es Märchen in der Grundschule, der Abend war der Literatur gewidmet, für die sich Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I begeistern. Alle Teilnehmenden stellen an diesem Abend in ihren Klassen Bücher vor, die sie gern gelesen haben und die sie ihren MitschülerInnen als Lektüre empfehlen wollen.

Märchennachmittag in der Grundschule

Einmal im Jahr findet in der Grundschule in der letzten Januarwoche ein Märchennachmittag statt. Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen lesen selbstverfasste (!) oder traditionelle Märchen den Kindern der JüL-Klassen vor.

Tag der offenen Tür der Sekundarstufen

8. Januar: Geleitet von unseren „Guides“ aus der Oberstufe, konnten interessierte Familien unsere Schule kennenlernen, Fachräume mit Experimenten und

 

 

Auf den Brettern, die die Welt bedeuten

Es ist der 28. Januar, ein Donnerstag Abend, 18.45 Uhr im Backstagebereich der “Akademie der Künste” im Hansaviertel: Man hört leise Stimmen aus der Künstlergarderobe, hier und da wird das Bühnenoutfit nochmal zurechtgezupft, einige sitzen still in der Ecke und lesen, andere laufen nervös auf und ab. In wenigen Minuten öffnet sich der Vorhang, das Publikum strömt bereits in den Konzertsaal und tuschelt gespannt. Alle Augen werden auf die Nachwuchsmusiker der Klasse 6a der ESN und deren Mitstreiter von Schulen aus Moabit und Pankow gerichtet sein. Die Projektleiterin des Netzwerk “Junge Ohren” ruft laut: “Noch 5 Minuten, der Countdown läuft”. Die Anspannung steigt ins Unermessliche: Wird sich das monatelange Proben auszahlen?
Seit September widmeten sich die SchülerInnen der 6a im Musikunterricht von Frau Bendandi dem Projekt “Klangradar”, das sich zum Ziel setzte experimentelle Musik und aus unerfahrenen 11-jährigen junge Komponisten zu machen. Es wurde gepfiffen, auf Wellbleche geklopft, geschrien, über Trommeln gestrichen, und und und. Kurzum: Die Kinder konnten experimentieren, welche Töne aus herkömmlichen und neuartigen Musikinstrumenten herauszubekommen sind. Gleichzeitig komponierten sie ihr eigens Musikstück daraus. Unterstützt wurden sie dabei von echten Profis des “Netzwerk Junge Ohren” unter der Leitung von Burkhard Friedrich. Um die drei an dem Projekt beteiligten Schulen zusammenzuführen, trafen sich die Nachwuchskomponisten mehrere Male um gemeinsam zu proben. Und Ende Januar war es dann endlich soweit…
 

Musikabend 2016

Geigen, Harfe, Block- und Querflöten,  Klavier 2-, 3- und 4 händig, Akkordeons und Gitarren: beim traditionellen Musikabend präsentierten Schülerinnen und Schüler der ESN wieder ein vielfältiges und beeindruckendes Programm.

Schwimmkurs der “Sternkinder”

Zu Beginn des Schuljahres ist die Vorfreude bei den 3. Klässlern besonders groß: Jeden Dienstag Vormittag tauschen sie die vertrauten Klassenräume ihres JÜL-Gebäudes mit den scheinbar endlos langen Schwimmbahnen des Kombibad Gropiusstadt.
Während die bereits sicheren SchwimmerInnen ihre Fähigkeiten gleich im tiefen Wasser und im Sprungbecken ausbauen, wartet auf die Schwimmanfänger, die noch kein “Seepferdchen”-Abzeichen besitzen eine kleine Besonderheit: Sie lernen das Schwimmen mit dem lange erprobten Konzept der Schwimmschule Ballon aus Potsdam, entwickelt von deren Gründerin Catrin Ballon. Anhand von Übungen, die auf Schildern abgebildet sind, lernen die Kinder …
1. dass die Ohren unter Wasser zu halten eigentlich gar nicht so schlimm ist
2. dass man die Augen im Wasser aufmachen kann, ohne dass diese danach jucken

Zahnprophylaxe in der Rabenklasse

Kroko und Frau Flar waren wieder zu Gast.

Weihnachtsgottesdienst 2015 der Klassen 1-4

Die Klassen, der JüL-Chor und die Geigen-AG gestalteten den Weihnachtsgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche wieder mit viel Musik, Lichtertanz und gut vorbereiteten Wortbeiträgen.

Sternsingen 2016

6. Januar: Schülerinnen und Schüler der Grundschule singen in den Klassen und sammeln wie jedes Jahr Geld für die Sternsingeraktion. Diesmal steht das Thema „Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit“  im Mittelpunkt des Sternsingens.

Das Geld soll in das südamerikanische Land Bolivien fließen, wo in zahlreichen Projekten Kinder und Jugendliche unabhängig von ihrer Herkunft gefördert werden sollen. Wir danken allen Spenderinnen und Spendern.

Geschenkpakete für Bedürftige

Eine langjährige Tradition unserer Schule: In der Adventszeit packen Eltern unserer SchülerInnen zusammen mit Ihren Kindern Geschenkpakete. Sie sind für Bedürftige in der Bahnhofsmission und für die Kinder der Weihnachtsfeier von „Laib und Seele“ in der Martin-Luther-Kirche in der Fuldastraße bestimmt.

Mit diesem Zeichen der Nächstenliebe möchte die Schulgemeinde wohnungslosen oder bedürftigen Menschen eine Freude bereiten. Ein herzlicher Dank geht an alle Spenderinnen und Spender, die die bunten Pakete mit viel Liebe und Fantasie gestaltet haben.