Schwimmkurs der „Sternkinder“

Zu Beginn des Schuljahres ist die Vorfreude bei den 3. Klässlern besonders groß: Jeden Dienstag Vormittag tauschen sie die vertrauten Klassenräume ihres JÜL-Gebäudes mit den scheinbar endlos langen Schwimmbahnen des Kombibad Gropiusstadt.
Während die bereits sicheren SchwimmerInnen ihre Fähigkeiten gleich im tiefen Wasser und im Sprungbecken ausbauen, wartet auf die Schwimmanfänger, die noch kein „Seepferdchen“-Abzeichen besitzen eine kleine Besonderheit: Sie lernen das Schwimmen mit dem lange erprobten Konzept der Schwimmschule Ballon aus Potsdam, entwickelt von deren Gründerin Catrin Ballon. Anhand von Übungen, die auf Schildern abgebildet sind, lernen die Kinder …
1. dass die Ohren unter Wasser zu halten eigentlich gar nicht so schlimm ist
2. dass man die Augen im Wasser aufmachen kann, ohne dass diese danach jucken